Teilprojekt 5:

Domkapitel und Domschule im früh- und hochmittelalterlichen Hildesheim

Historisches Institut, Universität Potsdam
Leitung: Prof. Dr. Martina Giese
Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Claudia Hefter, M.A.


222_Abb199Die Hildesheimer Domschule besaß in ottonischer Zeit überragendes Ansehen und behielt auch danach Vorbildcharakter als Bildungsinstitution von überregionalem Ruf, deren Besuch für eine Karriere in der Reichskirche prädestinierte. Im Rahmen des Teilprojekts wird angestrebt, die beiden eng verzahnten Themenkomplexe Domkapitel und Domschule erstmals umfassend aufzuarbeiten, um zu beantworten, was Hildesheims Rang als Ausbildungsstätte sicherte, und welche Rahmenbedingungen sowie Impulse für das Aufblühen der Kunstproduktion und die intensivierte Stiftungstätigkeit verantwortlich waren. Durch Fokussierung auf die geistesgeschichtlichen und personellen Voraussetzungen für Hildesheims Rolle als geistig-künstlerisches Innovationszentrum des Hochmittelalters legt das Teilprojekt somit eine unverzichtbare Basis für die Aufschlüsselung der konkreten Wechselbeziehungen zwischen Personen und Objekten in anderen Teilprojekten.